Das Rathaus informiert: Gemeinde Wolfschlugen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Kontakt Anfahrt
700 Jahre Wolfschlugen
info

Hauptbereich

Aktuelles aus dem Rathaus

Unterzeichnung der neuen Leistungsvereinbarung für das Esslinger Modell

Autor: Frau Speidel
Artikel vom 28.11.2019

Unterzeichnung der neuen Leistungsvereinbarung für das Esslinger Modell

Der Landkreis Esslingen hat seine Richtlinien zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis Esslingen neu aufgelegt. Bisher war eine Förderung im Rahmen des Esslinger Modells lediglich für die Offene Kinder- und Jugendarbeit möglich. Zum 1. Januar 2020 kann die Förderung auch auf das Aufgabengebiet kommunales Kinder- und Jugendreferat ausgeweitet werden. Die Gemeinde Wolfschlugen hat den entsprechenden Antrag hierfür Ende September gestellt. Erfreulicherweise wurde von Seiten des Kreisjugendreferats des Landkreises Esslingen der Antrag positiv beschieden.

Am 25. November begrüßte Bürgermeister Matthias Ruckh vom Kreisjugendreferat Christine Kenntner und Katharina Schaller sowie Ralph Rieck, Geschäftsführer des Kreisjugendrings Esslingen e.V. zur Unterzeichnung der neuen Leistungsvereinbarung. Die Aufgabe der offenen Kinder- und Jugendarbeit in Wolfschlugen übernimmt bereits seit Jahren der KJR Esslingen mit dem Kinder- und Jugendhaus Wolfschlugen unter der Leitung von Gabi Leuchte-Henzler und Sven Schwarz. Herr Schwarz ist außerdem noch als Schulsozialarbeiter an der Grundschule Wolfschlugen tätig. Die bisherige Förderung für die offene Kinder- und Jugendarbeit in Form von einer 0,75-Stelle wird zum Jahreswechsel auf eine Vollzeitstelle erhöht. Darüber hinaus wird zum neuen Jahr auch Melanie Kunert, die in der Gemeinde unter anderem bereits als Kindergartenfachberatung bekannt ist, das neue Aufgabengebiet des kommunalen Kinder- und Jugendreferenten beginnen. Die Stelle hat einen Beschäftigungsumfang von 25%. Hauptaufgabe der neu eingerichteten Stelle wird vorrangig die Kinder- und Jugendbeteiligung in Wolfschlugen sowie die Vernetzung aller am Ort engagierten Vereine und Organisationen im Zusammenhang mit Kindern und Jugendlichen sein. Die Gemeindeverwaltung dankt dem Landkreis für diese finanzielle Unterstützung und wünscht Melanie Kunert für ihre neue Aufgabe viel Erfolg.

ed