Wasserversorgung: Gemeinde Wolfschlugen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Kontakt Anfahrt
700 Jahre Wolfschlugen
info

Hauptbereich

Wasserversorgung der Gemeinde

Die Wasserversorgung für die Gemeinde Wolfschlugen übernimmt der Zweckverband Filderwasserversorgung.
Der 1904 gegründete Verband mit elf Mitgliedern, darunter zehn Gemeinden hat seinen Sitz in Neckartailfingen. Der Zweckverband Filderwasserversorgung versorgt somit ca. 145.000 Einwohner im westlichen Teil des Landkreises Esslingen.

Verbandsvorsitzender:   Oberbürgermeister Roland Klenk, Leinfelden-Echterdingen
Erster Stellvertreter:      Bürgermeister Ingo Hacker, Neuhausen auf den Fildern
Zweiter Stellvertreter:   Bürgermeister Gerhard Gertitschke, Neckartailfingen

Weiter zur Homepage

Mittelwertanalyse 2017

Hier finden Sie die Mittelwertanalyse für 2017.

Bekanntgabe von Zusatzstoffen in der Wasseraufbereitung für 2018

Die Gemeinde Wolfschlugen bezieht als Verbandsmitglied der Filderwasserversorgung Filderwasser. Die Filderwasserversorgung setzt dem Wasser bei der Aufbereitung Chlor entsprechend den Vorschriften der Trinkwasserverordnung zu. Der Chlorgehalt baut sich auf dem Transportweg weitgehend ab und ist beim Verbraucher nur noch in kleinsten Restspuren bzw. nicht mehr nachweisbar.

Härtebereiche des gelieferten Trinkwassers

Seit dem 05.05.2007 gilt die Neufassung des Wasch- und Reinigungsmittelgesetz (WRMG). Danach sind gemäß § 9 Abs. 2 WRMG nur noch drei Härtebereiche anzugeben. Diese Härtebereiche sind:

weich             weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4°dH)
mittel             1,5 bis 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4-14°dH)
hart                mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht mehr als 14°dH)

Der Härtebereich liegt für die Gemeinden mit Bodenseewasser bei 9,0°dH sowie für die Gemeinden mit "Filderwasser" bei 9,8°dH im Härtebereich mittel.

Für Bodenseewasser:  Härtebereich mittel, 1,59 Millimol Calciumcarbonat/Liter
Für Filderwasser:        Härtebereich mittel, 1,74 Millimol Calciumcarbonat/Liter



Überprüfung der Hauptabsperrventile

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass sämtliche Hauptabsperrventile der Wasserleitung von Zeit zu Zeit auf deren Funktion zu überprüfen sind. Festsitzende Absperrventile können beim Wasseruhrentausch oder im Notfall zu Problemen führen. Laut Trinkwassersatzung ist der jeweilige Haus- bzw. Grundstückseigentümer für die Hausanschlussleitung ab der Grundstücksgrenze verantwortlich (ausgenommen Wasseruhr).

Für Schäden, die durch Funktionsstörungen der Absperrventile ausgelöst werden, kann die Gemeinde nicht aufkommen. Daher bitten wir um Beachtung und Umsetzung.

Wir danken für Ihre Verständnis.
Ihre Gemeindeverwaltung